Der Flexdruck zählt zu den variantenreichsten Druckverfahren und bietet eine große Farbvielfalt.

Das Motiv wird computergesteuert mit einem Schneideplotter aus einer einfarbigen, elastischen Flexdruckfolie ausgeschnitten. Für jede Farbe des Motivs wird eine eigene Flexfolie verwendet. Die überschüssige Folienschicht wird entfernt und das Motiv freigelegt. Anschließend wird jede Farbe des Motivs auf den Stoff gelegt und mit einer Transferpresse aufgepresst. Als Druckvorlage dient üblicherweise eine Vektordatei.

Der Fotodruck wird über Laserdruck auf einer Transferfolie ausgegeben und anschließend per Hitze und Kraft in die Textilfaser verpresst.

Fotodruck

Flexdruck

Siebdruck

Der Siebdruck bietet eine große Farbbrillianz und eine hohe Waschbeständigkeit. Es sind bis zu 12 Farben druckbar. Das Siebdruckverfahren zeichnet sich durch einen robusten Farbauftrag aus und ist sehr langlebig.


Es werden Pigment – sowie Plastisolfarben verwendet und mit einem speziellen Härter behandelt. Auf diese Weise können die Textilien auch bei höheren Temperaturen gewaschen werden. Die Farben bleiben erhalten. In der Motivgestaltung bietet der Siebdruck eine große Bandbreite. Der Siebdruck findet aufgrund des aufwendigen Druckverfahrens bei großen Stückzahlen Anwendung.

Bestickung

Der Porsche unter den Veredelungstechniken im Textilbereich.

Genau genommen ist die Bestickung natürlich kein Druckverfahren im herkömmlichen Sinn.

Jedoch wird jede Farbe einzeln als Garn auf das Textil gestickt. Es sind einfache Motive, Schriftzüge sowie Monograme möglich. Die bestickten Textilien sind edel und fein. Mit Gesticktem ist eine lange Lebensdauer zu erwarten, daher sind hochwertige Textilien zu empfehlen.

Drucktechniken

aller Art, individuell auf Ihr Projekt angepasst